Warnberichte

Warnbericht für Schleswig-Holstein / Hamburg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 14.10.2019, 20:30 Uhr


Anfangs vereinzelt Gewitter, sonst bis zum Morgen an den Küsten Windböen, in den Frühstunden gebietsweise Nebel möglich

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Tief zieht vom Ärmelkanal bis Dienstagabend zur nördlichen Nordsee. Dabei fließt mit südlichen Winden feuchte und sehr milde Luft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. GEWITTER: Eingangs der Nacht vor allem an der Nordseeküste noch vereinzelt Gewitter mit WINDBÖEN um 60 km/h (Bft 7). WIND: An den Küsten WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus südöstlicher Richtung. In den Morgenstunden nachlassender Wind. NEBEL: Dienstagfrüh örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 15.10.2019, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Hartig / Schmidt
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Text nicht gekuerzt

Wochenvorhersage Wettergefahren Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 14.10.2019, 21:00 Uhr


Vor allem in den Alpen und an der Nordsee zeitweise stürmisch.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 16.10.2019, 24:00 Uhr

Am Dienstag in den Alpen Südföhn mit Sturmböen 8 bis 9 Bft in exponierten Hochlagen. Zudem ab dem Abend erst im Südwesten, danach im Südosten kurzzeitig auffrischender, auf West drehender Wind. Dabei einzelne stürmische Böen 8 Bft nicht ausgeschlossen. Ansonsten in der Westhälfte sowie in der Mitte mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter. Dabei räumlich eng begrenzt Gefahr von Starkregen um oder etwas über 15 l/qm binnen kurzer Zeit. Am Mittwoch in exponierten Hochlagen einiger Mittelgebirge stürmische Böen 8 Bft aus Süd bis Südwest. Auf dem Brocken im Harz (schwere) Sturmböen 9 (10) Bft.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 18.10.2019

Am Donnerstag voraussichtlich keine signifikanten Wettergefahren. Am Freitag im westlichen Bergland und an der Küste Nordfrieslands geringe Gefahr von stürmischen Böen (8 Bft) aus Südwest.

Ausblick bis Sonntag, 20.10.2019
Am Samstag an der Küste Nordfrieslands weiterhin Gefahr einzelner stürmischer Böen (8 Bft) aus Südwest. In den Alpen aufkommender Südföhn, dabei erste Sturmböen (9 Bft) auf den Alpengipfeln. Am Sonntag in den Alpen Föhn, auf den Gipfeln Sturmböen (9 Bft) aus Süd wahrscheinlich, in den Föhntälern voraussichtlich aber keine signifikanten Böen. Mitunter kräftiger Regen, dabei geringe Gefahr von Starkregen mit mehr als 20 l/qm in 6 Stunden.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 15.10.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach
Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Text nicht gekuerzt